BNP AM

Der nachhaltige Investor für eine Welt im Wandel

Die Erholung der Preise (Reflation), die durch US-Konjunkturimpulse und der Lockerungen der Einschränkungen infolge der Pandemie angetrieben wird, dürfte zu leicht höheren Inflationserwartungen und nominalen Anleiherenditen führen.

  • Ein erneutes “Taper Tantrum” ist unwahrscheinlich, da Überkapazitäten und hohe Arbeitslosenquoten verhindern werden, dass die Inflation ein Niveau erreicht, das entweder die US-Notenbank oder die EZB veranlassen würde, eine Änderung der Geldpolitik zu signalisieren.
  • Während die Spreads der Unternehmenskredite knapp sind, dürften robuste wirtschaftliche Erholungen in diesem Jahr zu positiven Erträgen aus dem Carry der Anleihen führen.
  • Die Spreads der Schwellenländer sind im Vergleich zu den Gegenstücken in den Industrieländern attraktiv; Verbesserung der Kapitalkonten und ein Kapitalrückfluss sollten die Renditen der lokalen Währungen stützen.

Lesen Sie den vollständigen Fixed-Income-Ausblick 2021 hier.

Bitte beachten Sie, dass diese Artikel eine fachspezifische Sprache enthalten können. Aus diesem Grund können sie für Leser ohne berufliche Anlageerfahrung nicht geeignet sein. Alle hier geäußerten Ansichten sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und basieren auf den verfügbaren Informationen, womit sie ohne vorherige Ankündigung geändert werden können. Die einzelnen Portfoliomanagementteams können unterschiedliche Ansichten vertreten und für verschiedene Kunden unterschiedliche Anlageentscheidungen treffen. Der Wert von Anlagen und ihrer Erträge können sowohl steigen als auch fallen und Anleger erhalten ihr Kapital möglicherweise nicht vollständig zurück. Investitionen in Schwellenländern oder spezialisierten oder beschränkten Sektoren können aufgrund eines hohen Konzentrationsgrads, einer größeren Unsicherheit, weil weniger Informationen verfügbar sind, einer geringeren Liquidität oder einer größeren Empfindlichkeit gegenüber Änderungen der Marktbedingungen (soziale, politische und wirtschaftliche Bedingungen) einer überdurchschnittlichen Volatilität unterliegen. Einige Schwellenländer bieten weniger Sicherheit als die meisten internationalen Industrieländer. Aus diesem Grund können Dienstleistungen für Portfoliotransaktionen, Liquidation und Konservierung im Namen von Fonds, die in Schwellenmärkten investiert sind, mit einem höheren Risiko verbunden sein.

Ähnliche Artikel

Wöchentliches Markt-Update - Werden die Zentralbanken weiter über die Rezessionsrisiken hinwegsehen?
Highlights Anlageallokation – Unangemessene Erwartungen
Daniel Morris
2 Autoren - Ausblicke und Marktanalysen
Wöchentliches Markt Update – Noch könnten die Pessimisten recht behalten