Der Assetmanager für eine Welt im Wandel

Finanzglossar

L

Laufzeit

Der Zeitraum bis zur Rückzahlung der Anleihe.

Lebenszyklusfonds

Ein Lebenszyklusfonds ist ein Anlagefonds, bei dem sich die Allokation im Laufe der Zeit zugunsten von Vermögenswerten mit geringerem Risiko verändert. Sie eignen sich für Anleger, die möchten, dass der Anteil sicherer Anlagen im Portfolio automatisch fortlaufend zunimmt.

LIBOR

Die London Interbank Offer Rate (LIBOR) ist der durchschnittliche Interbankenzinssatz, zu dem sich die Londoner Grossbanken untereinander Geld leihen. Die LIBOR-Zinssätze werden täglich für 10 Währungen und für 15 Kreditlaufzeiten veröffentlicht.
Da der LIBOR auf Schätzungen von Händlern beruhen, kann er leicht manipuliert werden. Aufgrund solcher Manipulationen kam es im Juni 2012 zum sogenannten «Libor-Skandal».

Limit Order

Die Limit Order dient dem Kauf (Verkauf) eines bestimmten Vermögenswerts zu einem bestimmten Maximalkurs (Mindestkurs). So hat der Anleger eine grössere Kontrolle darüber, zu welchem Preis seine Order ausgeführt werden; andererseits weiss er aber nicht genau, ob seine Orders ausgeführt werden oder nicht. Anstatt einer Limit Order kann er daher auch eine Market Order platzieren, um den Auftrag schnellstmöglich zum bestmöglichen Marktpreis auszuführen.

Liquiditätsrisiko

Das Liquiditätsrisiko ist die Gefahr, dass eine Wertschrift zu einem im verglichen mit ihrem inneren Wert viel zu niedrigen (zu hohen) Preis verkauft (gekauft) werden muss, weil es zu wenige Marktteilnehmer gibt, die den Titel handeln wollen.