Finanzglossar

Q

Quantitative Lockerung

Quantitative Lockerung bezeichnet unkonventionelle Methoden zur Lockerung der Geldpolitik (beispielsweise durch umfangreiche Käufe von Staatsanleihen). Diese Maßnahmen führen zu einer Ausweitung der Zentralbankbilanz.
Im Gegensatz zur quantitativen Lockerung bleibt sich die Bilanzsumme bei einer qualitativen Lockerung gleich, weil lediglich die Bilanzstruktur zugunsten riskanterer Vermögenswerte verändert wird.

Quellensteuer

Eine Steuer, die bei ausländischen Anlegern auf ihre Einkünfte (Zinsen, Ausschüttungen und Dividenden) aus Wertpapieranlagen erhoben wird.