Finanzglossar

D

Depotbank

Die Depotbank wird beauftragt, die finanziellen Vermögenswerte für einen Dritten zu verwahren. Sie stellt gegen ein kleines Entgelt ein sicheres Depot für die Verwahrung von Wertschriften zur Verfügung (Verwahrungsdienstleistungen) und ist gesetzlich verpflichtet, über die verwahrten Vermögenswerte elektronisch Buch zu führen. Weitere mögliche Dienstleistungen: Abwicklung von Wertschriften, Durchführung von Kapitalmaßnahmen und Rechnungslegungsdienstleistungen.

Derivat

Ein Derivat ist ein Finanzinstrument, dessen Wert von einem Basiswert abgeleitet wird. Als Basiswerte können Aktien, Anleihen, Zinsen, Rohstoffe oder Devisen dienen. Zu den wichtigsten Derivaten gehören Optionen, Swaps, Forwards und Futures. Über Derivate können sich die Anleger auf verschiedenste Weise in den Basiswerten engagieren (gehebelte Positionen, Leerverkäufe oder maßgeschneiderte Positionen mithilfe von Optionsstrategien). Nebst der hohen Flexibilität, die Optionen bieten, gibt es auch einen Nachteil: Sie sind mit einem Gegenparteirisiko verbunden.

Duration

Die Duration einer Anleihe gibt Folgendes an (in Anzahl Jahren):

  • die gewichtete durchschnittliche Laufzeit aller Zahlungen (Macaulay-Duration); oder
  • die Sensitivität des Anleihenkurses bezüglich Zinsänderungen (modifizierte Duration) Bei einer Anleihe mit einem festen Kupon, sind diese beiden Durationskennzahlen sehr ähnlich, denn es gilt:
    Modifizierte Duration = Macaulay-Duration / (1 + Anleihenrendite)
    Die Duration wird in der Regel als Kennzahl für das Risiko von Anleihenportfolios verwendet (bezüglich Veränderungen des Spreads oder des risikolosen Zinssatzes).

duration_glossary