BNP AM

Der nachhaltige Investor für eine Welt im Wandel

Schluss mit den Mythen rund um thematische Anlagen

Autoren - Blog
Für weitere Informationen die Bilder anklicken
05/11/2021 · 2 Min

Das Interesse an thematischen Anlagen ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen. Laut Morningstar hat sich das verwaltete Vermögen in thematischen Fonds in den letzten drei Jahren auf 595 Milliarden US-Dollar mehr als verdreifacht. [1]  

Der Grund für diesen Aufschwung ist sicherlich die Erwartung der Anleger an eine langfristige Wertsteigerung dieser Anlageklasse, aber auch ihr Fokus auf nachhaltige Themen.

Bevorstehende regulatorische Änderungen, wie die Integration von ESG[2]-Präferenzen in die Anlegerwahl unter MiFID II[3], sowie die steigende Nachfrage von umwelt- und sozialbewussteren Anlegern, dürften das Interesse an nachhaltig ausgerichteten Themenfonds weiter steigern.

Mit über 3000 nachhaltigen Fonds, die europäischen Anlegern zur Verfügung stehen[4], sehen sich Fondsselektoren jedoch vor einer großen Herausforderung: Wie findet man Investmentmanager und Strategien, die sowohl die Performance als auch ihre Nachhaltigkeitsambitionen erreichen können? Darüber hinaus gibt es in diesem Bereich mehrere Mythen, die Anleger davon abhalten könnten, eine effektive Bewertung potenzieller nachhaltiger Themenfonds vorzunehmen. 

In unserer Reihe  “Schluss mit den Mythen rund um thematische Anlagen” untersucht unser Environmental Strategies Team diese Mythen, um Investoren zu helfen, die Fonds zu finden, die tatsächlich etwas bewirken als nur so zu tun.

[1] Quelle: Morningstar, Global Thematic Funds Landscape Report, Mai 2021  

[2] ESG: environmental, social and governance  

[3] MiFID 2 ist ein europäisches Regelwerk für Finanzmärkte, das Anleger besser schützen soll. Sein Ziel ist es, einheitliche Standards innerhalb der EU zu schaffen. Quelle: https://www.investopedia.com/terms/m/mifid-ii.asp  

[4] Quelle: Morningstar, Ende Dezember 2020


Alle hier geäußerten Ansichten sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und basieren auf den verfügbaren Informationen, womit sie ohne vorherige Ankündigung geändert werden können. Die einzelnen Portfoliomanagementteams können unterschiedliche Ansichten vertreten und für verschiedene Kunden unterschiedliche Anlageentscheidungen treffen. Der Wert von Anlagen und ihrer Erträge können sowohl steigen als auch fallen und Anleger erhalten ihr Kapital möglicherweise nicht vollständig zurück. Investitionen in Schwellenländern oder spezialisierten oder beschränkten Sektoren können aufgrund eines hohen Konzentrationsgrads, einer größeren Unsicherheit, weil weniger Informationen verfügbar sind, einer geringeren Liquidität oder einer größeren Empfindlichkeit gegenüber Änderungen der Marktbedingungen (soziale, politische und wirtschaftliche Bedingungen) einer überdurchschnittlichen Volatilität unterliegen. Einige Schwellenländer bieten weniger Sicherheit als die meisten internationalen Industrieländer. Aus diesem Grund können Dienstleistungen für Portfoliotransaktionen, Liquidation und Konservierung im Namen von Fonds, die in Schwellenmärkten investiert sind, mit einem höheren Risiko verbunden sein.

Ähnliche Erkenntnisse

11:17 MIN
Talking Heads – Korrekte Bewertungen machen 2022 zu einem schwierigen Jahr
7:46 MIN
Die Serie des unentdeckten Potenzials: Solarmarkt (Teil II)
Autoren - Blog
Für weitere Informationen die Bilder anklicken
7:37 MIN
Die Serie des unentdeckten Potenzials: Solarmarkt (Teil I)
Autoren - Blog
Für weitere Informationen die Bilder anklicken